Schwimmsteg Easy
Langlebige Schwimmstege für kleine und private Anleger

Schwimmstege vom Typ Easy für den privaten Gebrauch

Während das robuste Stegsystem Moby für Vereine, öffentliche Einrichtungen und Gemeinden entwickelt wurde, eignet sich die leichte Steganlage des Typs Easy besonders für Privatpersonen und kleine Vereinsanlagen. Dabei unterscheiden sich die Stegsegmente vorallem durch ihre Maße. Die Trägergestelle des Systems Easy sind lediglich 0,90m breit und können einen Belag von 1,20m Breite aufnehmen. Die Schwimmkörper werden in diesem System alle 1,50m quer zur Laufrichtung verbaut.

Wählen Sie zunächst ein Brückenelement, in der von Ihnen benötigten Länge aus. Standardmäßig bieten wir hier 1,20m; 2,00m oder 3,00m in der Länge an. Sollten Sie eine längere Brücke benötigen, nehmen Sie gerne mit uns Kontakt auf, um die ideale Lösung für einen Übergang vom Ufer zum eigentlichen Steg zu schaffen.

Unsere Brückenelemente sind sowohl ufer-, als auch see(steg-)seitig mit gelenkigen Verbindungen versehen, um zusammen mit dem eigentlichen Stegelement eventuelle Wasserstandsschwankungen ausgleichen zu können.

Diese gelenkigen Anbindung ist dafür vorgesehen, Ihre Steganlage an einer Ufermauer oder einem Feststeg zu befestigen. Alternativ bieten wir für das Easy-System auch die Befestigung durch Erdnägel an.

Die Stegsegmente fertigen wir dann in 1,50m; 3,00m, 4,50m; 6,00m Länge. Alle Segmente sind beliebig in der Länge mittels Flanschverbinder miteinander kombinierbar.

Belasten Sie Ihren Easy-Steg so,  dass die Schwimmkörper maximal 30-50% eintauchen, so können Sie die gesamte Anlage problemlos ganzjährig im Wasser belassen. All unsere Schwimmkörper sind mit einer 1,50mm Bohrung versehen, die einen entsprechenden Druckausgleich ermöglicht. Zudem sind die Schwimmkörper so konzipiert, dass diese im Winter "hochfrieren" und die Steganlage an Ort und Stelle verbleiben kann.

Gerne werden die Easy-Stege mit sibirischer Lärche beplankt, da diese mit nur 16kg auf dem m² das geringste Gewicht mit sich bringt. Auf einen Kantenschutz kann bei diesem System verzichtet werden.

Achten Sie daher stets darauf, welchen Zweck Ihr Schwimmsteg erfüllen soll und welche Anforderungen Sie an das entsprechende System stellen.

Wenn Sie sich für ein System entschieden haben, sollten Sie auch im nächsten Schritt genau überlegen was Sie benötigen. Welche Segmente stehen Ihnen zur Verfügung und wie können Sie diese sinnvoll und durchdacht miteinander verbinden? Wie viele Schwimmkörper benötigen Sie und welche Form sollen diese haben? Brauchen Sie einen bestimmte Freibordhöhe?

Unsere langjährige Erfahrung hilft Ihnen bei der Entscheidung!

 

Wir machen Ihren Easy-Steg komplett

Natürliche Imprägnierung.
Widerstand gegen Wind und Wetter.

Die von uns verwendete Sibirische Lärche ist eine der haltbarsten, dauerhaftesten und
härtesten aller Nadelholzarten. Mit Dauerhaftigkeitsklasse 2 – 3, einer Nutzungsdauer von 10 bis 20 Jahren, hoher Tragfähigkeit und Witterungsbeständigkeit sowie guter Formstabilität eignet sich die sibirische Lärche besonders gut für die Verwendungn im Außenbereich. Ihr Harz dient dabei als natürliche Imprägnierung.

Lärchenholz ist außerdem sehr resistent gegen Pilze und Insekten. Schäden kommen nur selten vor.

Die Sibirische Lärche ist nicht mit Ihrer Verwandten, der Europäischen Lärche zu verwechseln, da die Dauerhaftigkeit der Sibirischen Lärche um eine Klasse höher liegt.

Der Stegbelag erhält durch das hell bis rötlichgelb gefärbte Splintholz eine individuelle Optik.

Je nach Ausrichtung, Sonneneinfall und Wetterlage, denen Ihr Lärchenholz-Belag ausgesetzt ist, kann das Holz zunächst ungleichmäßig und fast fleckig ergrauen, ehe die Oberfläche nach einigen Jahren gleichmäßig in ihrer Alterspatina erglänzt.

Sofern eine Vergrauung des Lärchenholzes vermieden werden soll, ist es empfehlenswert, mit transparenten Holzlasuren zu behandeln, die Lärchfarbton unterstützen. Der Witterungsschutz der Lasur hilft dabei, Nässe und UV-Strahlen abzuhalten und die Langlebigkeit des Holzes zu unterstützen.

Im Allgemeinen bieten sich für Lärchenholz drei Schutzmöglichkeiten: das Streichen mit Holzschutzfarbe, das Lasieren mit einer Holzschutzlasur oder das Ölen.

 

 

Sie haben Fragen zu unseren Produkten?

jetzt Kontakt aufnehmen